Die Liegeradler
Die Liegeradler

Nur Bilder

Dürnstein

Blick von Dürnstein auf Rossatz

Dürnstadt

Es wurde manchmal sehr eng in den schmalen Straßen von Dürnstein, wenn sich LKw und Dreirad trafen

Wo war sein Gepäck ?

Irgendwo im Nirgendwo

Klosterneuburg ist in sicht

Kunst an der Zufahrt zur Fähre Korneuburg = Klosterneuburg

Die Fähre kommt

Ich nähere mich Wien

Der schnurgerade 20 km lange Hindenburg-Damm hinter Wien. Hinter mir nichts und -------

vor mir auch nichts

Deutsch-Altenburg

Im Hintergrund Bratislava

Das Wetter wurde zusehends schlechter

Jetzt geht es ein paar Km durch die Slowakei

Grenzübergang  Slowakei / Ungarn

Hotel mit Golfanlage - Schloß Podgarny

Lipot, mein heutiger Übernachtungsort

Der Camp in Lipot war durch die starken Regenfälle der letzten Tage aufgeweicht - daher feste Unterkunft genommen

Geld eingetauscht - hier sind Forint gefragt

Morgens bei der Abfahrt trüb und kalt

Kampfkühe ?

Kurz vor Györ

Györ

Den Donau-Radweg hinter Györ kann man nicht als gut bezeichnen, besondersnach Regentagen 

Kurz vor Esztergom - die Stadt, an der ich die Tour abbrach und umdrehte. Das Wetter war einfach zu schlecht

Meine Unterkunft in Esztergom bei einem netten , älteren Ehepaar

Meine " Vermieter " in Esztergom  bei meiner Abfahrt

Und natürlich hat es geregnet - warum sollte sich das Wetter auch ändern

Auf dieser Kreuzung wurde ich bei der Hinreise von einem Auto angefahren und kippte mit dem gesamten Fahrrad um

Die Tochter von meinem Vermieter in Liopt

Zimmer in Lipot

Mein Rad stand trocken und sicher im Hof

Lipot

Das Nest war schon bei meiner 1. Reise 2003 an der Straße

Wieder am Grenzübergang Slowakei / Ungarn

Grenzübergang Ungarn / Österreich

Bratislava - hinten der Regierungssitz

Die Hainburg über der Stadt Hainburg

Schiffsanleger in Melk

In der Lobau vor Wien

Ich hatte den Kahn nicht versenkt

Verpflegungsbude direkt am Donauradweg

Wien

Wien, auf der anderen Donauseite

Camp Klosterneuburg - Temperatur im Zelt = 9,5 °C und natürlich Regen

Wasserpfützen ums Zelt herum - ich beschloss Zeltabbau und feste Unterkunft auf dem Camp mieten und das für 2 Tage

Blick aus dem gemieteten Bungalow

Dort stand vorhin noch mein Zelt

Tulln

Brücke in Tulln über die Donau

Dürnstein - die blaue Kirche

Es geht wieder durch die Wachau

Während meiner Hin- und Rückfahrt wurde der Radweg neu geteert

Melk

rechts, in Richtung Wachau

Feste Unterkunft in Melk

Es geht wieder an der Donau entlang

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Liegeradler